Unsere Gruppierungen

Aktiver Elferrat

 

Elferrat

Der Elferrat der Stadt Osterburken wurde 1963 als Nachfolger der Faschenachtsgesellschaft "Feurio" (Mitbegründer des Narrenring Main-Neckar) ins Leben gerufen. Aktuell besteht der Elferrat aus 25 aktiven Mitgliedern. Der Elferrat kümmert sich mit seinen Gruppierungen um die Brauchtumspflege der Borkemer Faschenacht und organisiert zahlreiche Veranstaltungen.

Wüschele

 

Wüschele

Das Motto des 13. Fränkischen Narrentreffen von 1969 hieß "s’is soweit, s’wüschele schreit". Seither gilt das Wüschele bzw. das Wiesel als Symbolfigur der Borkemer Faschenacht.

Es wird angenommen, dass die Schlauheit Gewandtheit und Listigkeit des Tieres der Mentalität und Art der Borkemer entspricht. Weiter erzählt man, dass wir Borkemer sehr schlitzohrig sind und unsere Vorteile stets erkennen.

Früher war die Listigkeit wohl noch größer als heute. Man erzählt sich ebenso: "Hot früher ener Worscht gsagt, hot ma sie in Borke scho längscht gesse".

Die Wüschele sind eine Fußgruppe und aus der Borkemer Faschenacht nicht mehr wegzudenken. Die Kostüme waren schon früher aus Stoff und man schminkte sich das Gesicht mit Schnurrharren.

In unseren Archiven fanden wir Bilder von ca. 1975/1976 die eine Gruppe voller Wüschele zeigt. Damals war das Kostüm wohl ein Einteiler, also ein Overall. Soweit bekannt ist wurde die Fußgruppe im Laufe der Zeit weniger und schlief letztendlich ein.

Zum Glück war an einem feuchtfröhlichen Abend zwei Elferräten in der Wüschelestube langweilig. Sie durchsuchten, wie so oft, die Schränke und zogen sich je ein Wüschelekostüm über. Die Idee War geboren, "zwei Wüschele gehen auf Weltreise" und fanden sich in der Bütt wieder.

Seither zog der Präsident Andreas "Rossi" Geiger als Oberwüschele durch den Narrenring. Ob Auf Abordnungen oder bei Umzügen, jeder wusste bald das diese weißen Eisbären die Wüschele von Borke sind. Das Wüschele ging on Tour.

Dank Frau Christa Holzner und Ihrer fleißigen Nähgruppe, entstanden immer mehr Kostüme und es beteiligten sich immer mehr kleine und große Wüschele an der Borkemer Faschenacht. Dabei wurde das heutige und wesentlich im Umgang praktischere Kostüm entworfen. Das Kostüm besteht heute aus zwei Teilen und wird noch immer nach dem Muster von Frau Christa Holzner selbst genäht.
Die aktiven Wüschele bestehen derzeit aus 26 Erwachsenen und Kindern.

>> Woher bekomme ich mein Wüschele Kostüm?


Hexen

 

Hexen

Die Borkemer Hexen sind Symbolfiguren der Borkemer Faschenacht.

Durch unsere Symbolfigur „Hexe“ gibt es überhaupt die Borkemer Faschenacht. Die Anfänge reichen zurück bis in 16. Jahrhundert (mehr hierzu in der Chronik).

Die Hexengruppe war, vor der Einführung ihrer einheitlichen neuen Kostüme, eine bunt zusammengewürfelte Gruppe, vor allem unter der Regie der Frauen der Elferräte. Aber auch andere Frauen die Spaß an der Faschenacht und an der Verkleidung als Hexe hatten, waren dabei. Ihr "Hauptarbeitstag" war und ist der "schmutzige Donnerstag".

An diesem Tag ziehen die Hexen heute immer noch durch die Gassen von Borke. Sie gehen in die Geschäfte, Behörden, Banken, Firmen und Wirtschaften um dort mit den Mitarbeitern, Kunden und Gästen ihre Späße zu machen. Dort werden sie schon freudig erwartet. Auch wird das Seniorenwohnheim besucht und die Hexen beteiligen sich mit einem Beitrag am närrischen Seniorennachmittag.

Und natürlich sind die Hexen auch am Borkemer Umzug, dem Höhepunkt der Borkemer Faschenachtskampagne, dabei und machen so allerlei Schabernack mit den Zuschauern.

Es war der Wunsch von Erika Waltenberger einheitliche Kostüme zu tragen. Diese wurden und werden selbst entworfen und genäht. Der Startschuss war dann der 80. Geburtstag von Helene Hess.

Seit dem 11.11.2005 ist die Hexengruppe eine Gruppierung des Elferrats der Stadt

Osterburken, auf Initiative von Karl Hess und als Bestandteil des Vereins nicht mehr wegzudenken.

Die im Jahr 2009 erstmals ausgestellten Wüschele- und Hexenpuppen in den Borkemer Fachgeschäften gehen auf die Initiative der Hexengruppe zurück. Zwischenzeitlich haben zahlreiche Geschäfte solche Puppen, die während der Faschenachtszeit die Schaufenster zieren.

Auch außerhalb der Faschenachtskampagne ist die Hexengruppe aktiv. Sie trifft sich zu Aktivitäten oder unterstützt den Faschenachtsverein bei Einsätzen bei unterjährigen Festen.

Die Hexen bestehen zurzeit aus ca. 40 aktiven Faschenachterinnen und werden momentan von Heidrun Schmitt organisiert.

Strohbären

 

Strohbären

Der Strohbär ist eine der urtümlichsten Gestalten der Borkemer Faschenacht und über unsere Heimatgrenzen hinaus bekannt. Beim Umzug durch Borke oder bei den Kindergartenbesuchen am SchmuDo kann man sich von seinen Tanzkünsten überzeugen.


Herrle & Fräle

 

Herrle & Fräle

Die Herrle & Fräle sind eine Symbolfigur der Borkemer Faschenacht. Die Frauen verkleideten sich bereits vor über hundert Jahren als Herren oder als "Herrle und Frääle" und zogen von Wirtschaft zu Wirtschaft um den Herren, wenn auch scherzend, die Meinung zu sagen und ihre Verfehlungen anzuprangern.


Tanzgruppen


Elferratsgarde

 

Mini Fünkchen

Die  Mini Fünkchen des Elferrats der Stadt Osterburken, sind nicht nur von den Teilnehmern betrachtet die "jüngste Gruppierung", sondern auch die Tanzgruppe, die zu letzt zu den bereits bestehenden Altersgruppen hinzukam.
Die Idee eine Tanzgruppe für die ganz Jungen anzubieten, gab es schon seit Langem. Auch von Elternseite gab es immer wieder  Anfragen, ob auch Kinder im Alter ab 3 Jahren bei uns aufgenommen werden könnten. Der Startschuss der Mini Fünkchen fiel dann im Herbst 2016. Zu Beginn waren es 11 Kinder, die wöchentlich im Training an die Grundelemente des Tanzes herangeführt wurden. Mittlerweile befinden wir uns in der 4. Saison und die Nachfrage ist stetig gestiegen. Inzwischen haben wir 18 begeisterte Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 3 bis 6 Jahren.
Das Training findet immer am Dienstagabend von 17:30 - 18:30 Uhr statt. Hierbei stehen neben dem Tanzen an sich  Koordinationsübungen, Bewegungsspiele und Improvisationsaufgaben im Mittelpunkt. Die Kinder sollen spielerisch und mit viel Spaß an das karnevalistische Tanzen herangeführt werden.
In den vergangenen Saisons wurden Tänze zu den Themen "Schmetterlinge" und "Zirkus Piccolino" einstudiert, welche an lokalen Faschenachtsveranstaltungen aufgeführt und vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen wurden. Die Kostüme werden zum Großteil von den Trainerinnen und Bekannten selbst geschneidert und zusammengestellt. 
In diesem Jahr nehmen die Mini Fünkchen das erste Mal am Osterburkener Stadtlauf teil. 
Blaue Funken

 

Blaue Funken

Wir sind die zweit jüngste Altersklasse der Osterburkener Turniertanzgruppen und bestehen zurzeit aus 37 Mädchen und einem Jungen. Wir Tänzerinnen und Tänzer sind alle zwischen 6 und 10 Jahre alt. Unsere Trainerinnen, Sophia Graf und Leonie Senft haben beide selbst jahrelange Tanzerfahrung und trainieren uns das 5. Jahr. 

Unser Training ist neben verschiedenen Choreografie-, Aufstellung- & Kleingruppentrainings immer Donnerstags von 17.30-19.00 Uhr. 

Natürlich steht das Tanzen bei uns an erster Reihe, doch der Spaß darf auch nie zu kurz kommen. So spielen wir immer auch Spiele, haben Gruppenpädagogische Einheiten, feiern unsere Geburtstage, eröffnen gemeinsam die Faschenachtssaison, haben eine eigene Weihnachtsfeier, essen auch mal ein Eis oder machen im Sommer eine Wasserschlacht - und das ist noch lange nicht alles. Gekrönt wird unsere Saison mit vielen Auftritten an Veranstaltungen während der Faschenachtskampagne. Hinzukommend nehmen wir auch an Tanzturnieren teil. 

Wir vertanzen immer ein Thema, dass unsere Trainerinnen mit viel Herzblut für uns aussuchen und konzipieren. Vielleicht hast du uns schon auf der Bühne als Schnecken kriechen, als Oma/Opa tanzen oder den Regenbogen erklären gesehen?! 

Die Kostüme für unsere Schautänze werden ebenfalls von  Sophia und Leonie mit viel Liebe zum Detail entworfen sowie teilweise selbst genäht, den Rest übernimmt dann eine Schneiderin. 

Mitglied bei uns Blauen Funken kannst du ganz einfach werden. Komm einfach zu den jeweiligen, ausgeschriebenen Schnuppertrainings nach dem Aschermittwoch vorbei.  Wir freuen uns immer über neue Blaue Funken. 

Hier schon mal unser Schlachtruf zum üben: Für die Blauen Funken gibt es nur ein Gas - Vollgas!


Rote Funken

 

Rote Funken

Die Roten Funken sind unsere Tanzgarde für Tänzerinnen und Tänzer im Alter zwischen 11 und 14 Jahren.

Elferratsgarde

 

Elferratsgarde

Die Elferratsgarde ist unsere Tanzgarde für Tänzerinnen und Tänzer im Alter ab 15 Jahren.


Der Faschenachtsverein Elferrat der Stadt Osterburken e.V. besteht in seinen Ursprüngen seit 1963.

Unsere Symbolfigur ist das Wüschele (Wiesel). Der Ursprung für unsere Traditionsfigur Wüschele ist nicht genau überliefert. Man kann aber annehmen, dass die Schlauheit, Gewandtheit, Flinkheit und eine gewisse Hintergründigkeit dieses Tieres der Mentalität und Art der „Borkemer“ entsprechen.

 

Unser Verein ist Mitglied im Bund Deutscher Karneval e.V. sowie im Narrenring Main-Neckar e.V.

Besuche uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook